Dziewuchy Berlin @ DIE LINKE – Frühlingsakademie 2019 „Krasse Zeiten – wie organisieren wir linke Mehrheiten?“ / Szalone czasy – jak organizujemy większości lewicowe?

30.5.-2.6.2019 | DISKUSSION: DIE LINKE – Frühlingsakademie 2019 „Krasse Zeiten – wie organisieren wir linke Mehrheiten?“ / Szalone czasy – jak organizujemy większości lewicowe? |EJB Werbellinsee

Wzięłyśmy udział w Wiosennej Akademii die Linke, gdzie Alicja Flisak (Dziewuchy Berlin & Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung) z Adelaide Ivánovą (dziennikarka i aktywistka), wzięły udział w dyskusji “Rewolucja kobiet* – Dlaczego ruch feministyczny jest obecnie największym ruchem społecznym na świecie?”

Alicja Flisak (Dziewuchy Berlin & Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung) nahm zusammen mit Adelaide Ivánová (Journalistin und Aktivistin) an der Diskussion “Frauenrevolution. Warum ist die feministische Bewegung heute die größte soziale Bewegung der Welt?” an der Frühlingsakademie der Linke.

We took part in the Spring Academy of die Linke, where Alicja Flisak (Dziewuchy Berlin & Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung) with Adelaide Ivánová (journalist and activist) took part in the discussion “Women’s revolution. Why is the feminist movement now the largest social movement in the world?”

Über die Frühlingsakademie der LINKE

“#wirsindmehr. Das wurde in den vergange­ nen Monaten immer wieder sichtbar: in München, Chemnitz, Hamburg, Berlin. Doch der Wind bläst scharf von rechts, von oben regiert ein Programm der sozialen Kälte. Auf der politischen Bühne jagt ein Krisenereignis das nächste, die rasanten Umbrüche sind auch Ausdruck einer offe­ nen geschichtlichen Situation: Wohin ent­ wickelt sich unsere Gesellschaft? Das kann verunsichern. Nichtsdestotrotz lassen viele Menschen sich nicht entmutigen. Sie gehen für unteilbare Solidarität auf die Straße. Sie erheben ihre Stimme in den Betrieben, an den Unis, am Stammtisch oder im Wald. DIE LINKE ist Teil dieser Be­ wegung der Vielen. Wie werden aus den Vielen noch mehr? Wie verbinden wir die zahlreichen Stimmen zu einer gemein­ samen Kraft? Welche Perspektiven, Sehn­ süchte und Visionen einer besseren Welt teilen wir? Wie achten wir aufeinander, lernen voneinander, stärken solidarische Strukturen? Wie eignen wir uns die Partei an, verändern sie, damit sie unser poli­ tisches Zuhause bleibt oder wird? Was kön­ nen wir von linken Gruppen und Parteien aus anderen Ländern lernen? Direkt nach den Europawahlen wird es auch Zeit zum Austausch und Kräftesammeln geben.

Wir wollen vier Tage lang miteinander dis­ kutieren, lernen, analysieren. Und wenn die Köpfe rauchen, eine Runde in den Wer­ bellinsee springen.

Die Frühlingsakademie richtet sich an alle Mitglieder der LINKEN – ob mit oder ohne

Vorkenntnisse. Für interessierte Multipli­ kator*innen in der Bildungsarbeit gibt es eine eigene Programmschiene.”

 

https://www.die-linke.de/fileadmin/download/politische_bildung/veranstaltungen/2019-05-30_fruehlingsakademie2019_programm_stand_04-16.pdf 

Leave a Reply

Your email address will not be published.